Meisterschaft 4. Liga: FC Stans - FC Ebikon 2:4 (1:2)

von Michi Fritsche

AUFSTIEGSRUNDE

Der siebte Spieltag startete fürs Zwoi ungewohnt an einem Freitagabend, sozusagen eine Seniorenzeit. Ein Senior weiss auch was in die Fussballtasche gehört. Fussballschuhe und Schienbeinschoner müssen zwingend dabei sein und falls man Torhüter ist, sicher noch Torwart-Handschuhe. Aber zur Seniorenzeit dürfen die «Jungen» auch noch etwas lernen. So begann um 20.15 Uhr das Spiel auf dem Kunstrasen in Stans. Ein nervöser Beginn gegen ein Stans, welches hellwach war. Nach 7’ jubelten die roten Stanser bereits. Nach einem langen Ball kämpfte die Verteidigung unglücklich und der Stanser überlopte den Ebikoner-Hüter Fritsche. Dieser Rückstand wirkte sich positiv aufs Zwoi aus. Nun wurden die Zweikämpfe angenommen und wieder zusammen kombiniert.

In der 20’ ein Steilpass von Troxler auf Matuanana, dieser lief von der rechten Seite in Richtung Strafraum und spielte den Pass auf Rancic. Dieser erzielte das umjubelte 1:1. Nun wurde das Spiel härter und kämpferischer. Es gab auf beiden Seiten Fouls und viele Nicklichkeiten. Kurz vor der Pause schnappte sich Matuanana einen Fehlpass der Stanser und lief wieder Richtung Strafraum. Matuanana wurde anschliessend penaltyreif gefoult, spielte im Fallen jedoch den Ball noch zu Rancic und dieser verwertete diesen Ball ebenfalls wieder. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Pause. Übrigens der Pausentee war naja… wir freuen uns wieder auf Heimspiele.

In der zweiten Halbzeit ging der Kampf weiter. Grosse Chancen blieben eher Mangelware, dafür gabe es viele Unterbrechungen. Egli musste, stark gelb/rot gefährdet, ausgewechselt werden. Anthonipillai ersetzte ihn in der 60’.

Grosse Aufregung brachte die 65’. Nach einem verunglückten Rückpass der Stanser schnappte sich Matuanana den Ball und wurde vom gegnerischen Torwart radikal von den Beinen geholt. Aus Ebikoner Sicht wäre dies eine rote Karte gewesen. Doch der Unparteiische entschied sich nur für den gelben Karton. Matuanana musste anschliessend den Platz verlassen, wir wünschen gute Besserung! Leider brachte der Freistoss nicht das nächste Tor. Ebenfalls scheiterte Rancic kurz später alleine vor dem Stanser-Torwart. So gab es nach 68 Zeigerumdrehungen grossen Jubel bei den roten und den vielen Zuschauer. Ein Sonntagsschuss aus grosser Distanz, flatterte stark und fand den Weg links oben ins Ebikoner-Netz.

Zwoi musste nun reagieren um doch die Aufstiegsrunde sicher zu stellen. Rund 10’ später wagte sich Aussenverteidiger Ming nach vorne. Nachdem er einen Gegenspieler hinter sich gelassen hatte, spielte er den Ball zur Mitte (zur T…) und Anthonipillai schob den Ball zur erneuten Führung ins Netz. Stans stellte um und warf alles nach vorne. So konnte Ebikon in der 85’ einen Konter starten. Langer Ball auf den eingewechselten Anthonipillai und dieser erzielte das 4:2.

Dieses Resultat war auch gleichbedeutend mit dem Schlussresultat.

Zwoi gewinnt und hat sich damit zwei Runden vor Schluss definitiv für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Nach sieben Runden hat man bereits 18 Punkte auf dem Konto. Eine super Leistung der Mannen um das Trainer-Duo Cimino/Mangold. Eine tolle Leistung für eine Mannschaft mit einem Durchschnittalter von 23.8 Jahren. Dazu wurde die komplette Mannschaft in den Junioren des FCE ausgebildet! Die Zukunft hat bereits begonnen!

Am Samstag, 16.10.2021, steht der nächste Ernstkampf auf dem Programm. Bereits um 16.00 Uhr geht es los im Risch gegen die 1. Mannschaft des FC Sachseln. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.
Hopp Äbike!

Ebikon spielte mit:

Fritsche - Stadelmann, Milosavlievic, Vijayarajah, Ming, - Rancic, Troxler, Egli, Cimino, Said – Matuanana

Ersatz: Peter, Burri, Portmann, Hermann, Anthonipillai, Cocco

Torschützen

1:0 7’ Stans
1:1 20’ Rancic
1:2 40’ Rancic
2:2 68’ Stans
2:3 70’ Anthonipillai
2:4 85’ Anthonipillai

 

Zurück